Presse

Presse
22.01.2022, 18:48 Uhr
Starker Neustart für die CDU mit Merz, Althusmann und Breher
CDU Ostfriesland gratuliert Merz zur Wahl als Parteivorsitzender
Ostfriesland/ Berlin. „Lieber Friedrich Merz, im Namen der CDU Ostfriesland aber auch persönlich gratuliere ich von Herzen zu diesem überzeugenden Wahlergebnis, mit dem die Delegierten des digitalen 34. CDU Bundesparteitages Sie zum Parteivorsitzenden der CDU Deutschlands gewählt haben. Wir ostfriesischen Christdemokraten freuen uns auf den Neustart der CDU, gemeinsam mit Ihnen und mit Ihrer Mannschaft an der Spitze unserer Partei. Wir freuen uns, dass mit Silvia Breher (Vechta) als Ihrer Stellvertreterin, mit unserem Landesvorsitzenden Bernd Althusmann (Lüneburg) als Mitglied des Präsidiums und mit Henning Otte (Celle) als Mitgliederbeauftragter, mit Laura Hopmann (Hildesheim) sowie mit Justizministerin Barbara Havliza (Osnabrück) fünf kompetente und erdverwachsene Niedersachsen in Ihrer Mannschaft für diesen Neustart mitarbeiten können. 
Mit Gitta Connemann, Sven Behrens, Björn Fischer, Klaus-Dieter Reder und Ulf Thiele war die CDU Ostfriesland mit fünf Delegierten bei diesem digitalen 34. Bundesparteitag der CDU vertreten. Sie alle freuten sich sehr über die Wahl von Friedrich Merz zum
Mit Gitta Connemann, die dem Bundesvorstand als Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung ebenfalls angehört, ist auch Ostfriesland im neuen Parteivorstand hervorragend vertreten. Und wir freuen uns, Sie hoffentlich bald hier bei uns in Ostfriesland begrüßen zu dürfen. Sie sind herzlich eingeladen, uns und unsere Kandidatinnen und Kandidaten in diesem Landtagswahljahr aktiv vor Ort zu unterstützen.“ Mit diesen Worten gratulierte Ulf Thiele, Bezirksvorsitzender der ostfriesischen CDU direkt nach dem 34 Bundesparteitag der CDU Deutschlands, der in digitaler Form durchgeführt wurde, Friedrich Merz per SMS direkt im anschluss des Parteitages. Der neue CDU-Parteivorsitzende, wurde von 915 der 983 teilnehmenden Delegierten, bei 16 Enthaltungen, mit 94,62 Prozent zum Nachfolger von Armin Laschet gewählt.

Fünf Delegiert der CDU Ostfrieslands

Für die CDU Ostfriesland nahmen mit Gitta Connemann (Hesel), Sven Behrends (Hage), Björn Fischer (Friedeburg), Klaus-Dieter Reder (Wiesmoor) und Ulf Thiele (Stallbrüggerfeld) fünf Delegierte an dem digitalen Parteitag teil. Ursprünglich sollte der Parteitag in Hannover stattfinden, wurde aber wegen der weiterhin bestehenden pandemischen Lage auf ein digitales Format abgewandelt. Die Vorstandswahlen müssen noch mit einer schriftlichen Schlussabstimmung bestätigt werden.

Signal des Aufbruchs.

„Dieser Bundesparteitag ist ein Signal für einen starken Neustart für die CDU nach der verlorenen Bundestagswahl. Mit Friedrich Merz an der Spitze, mit Bernd Althusmann und Silvia Breher im engsten Führungsteam der Partei, haben wir uns in der Bundespartei, aber auch mit Blick auf die Landtagswahl in Niedersachsen hervorragend positioniert“, ist Ulf Thiele sicher: „Die Partei hat den Vorsitzenden bekommen, den die Mitglieder, auch hier bei uns in Ostfriesland, sich bei der Mitgliederbefragung gewünscht haben. Das bringt Aufbruchsstimmung in die Partei!“ Er dankte aber auch dem scheidenden Vorsitzenden Armin Laschet. Dieser habe ein persönlich sehr schweres und kräftezehrendes Jahr hinter sich. Mit Laschet verbinde sich eine schwere Niederlage im Bund, zugleich aber auch eine sehr erfolgreiche Zeit als Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. „Danken möchte ich im Namen der ostfriesischen CDU auch dem scheidenden Generalsekretär Paul Ziemiak, der in den vergangenen Jahren viel für die Modernisierung der CDU getan und immer ein offenes Ohr für die Basis gehabt hat. Seinem Nachfolger Mario Czaja wünsche ich viel Erfolg und biete unsere Zusammenarbeit an“, so Ulf Thiele abschließend in einer Erklärung der CDU Ostfrieslands zum Bundesparteitag.
22.01.2022, 18:52 Uhr